linked swissbib

Project (2014-2017)

The linked Swiss metacatalog

The project linked.swissbib.ch aims to integrate the metacatalog swissbib into the semantic web, with the creation of a Linked Data service. This implies the transformation of the metadata of swissbib into a semantic format based on the RDF model (Resource Description Framework). The data will be linked with other datasets on the web. An application exploiting the added value of the new semantic structure will be developed and integrated to the basic services of swissbib.

Through this web-compatible format, the data will have a better interoperability and present more flexible possibilities for reuse.

Context

The project linked.swissbib.ch is realized within the CUS programme 2013-2016 P-2 "Scientific Information : access, processing and preservation". It is jointly carried out by the Haute école de gestion de Genève, the Hochschule für Technik und Wirtschaft Chur and the Basel University Library. The project started on 1st of November 2014 and ended on 30st of April 2017.

Since the end of the project the swissbib Team integrated the results into the productive swissbib platform and user interface and developed them further.

Publications and presentations

Code

Project linked.swissbib.ch on GitHub

Productive Integration (2018)

Drei Elemente, die im Rahmen des Projekts linked.swissbib.ch entwickelt wurden, wurden per Ende März 2018 in die produktiven Oberflächen von swissbib integriert.

Elemente

Autocomplete

  • Das neue Autocomplete ist mehrteilig. Im Moment wird ein Autocomplete mit drei Abschnitten angeboten: Titel, Verfasser/Beitragende und Themen

  • In den Abschnitten wird analog zur erweiterten Suche in den Suchfeldern Titel, Verfasser/Beitragende und Thema gesucht. Die höchst gerankten Treffer werden angezeigt. Bei Klick auf einen der Treffer im Autocomplete wird eine Suche nach diesen Stichworten im betreffenden Suchfeld ausgelöst (analog zu einer Suche in der erweiterten Suche). Bei Klick auf "Alle xxx Ergebnisse anzeigen" wird eine Suche nach den eingegeben Stichworten im betreffenden Suchfeld ausgelöst. Eine Suche über alle Felder kann weiterhin durch Enter oder Klick auf das Lupen-Symbol ausgelöst werden.

  • Das Autocomplete wurde im Rahmen des Projekts linked.swissbib.ch entwickelt. Die produktive Umsetzung basiert aber ausschliesslich auf den nicht-verlinkten swissbib-Daten im solr-Index.

  • Das Autocomplete ist grundsätzlich mit weiteren Abschnitten ergänzbar.

Knowledge Cards zu Personen und Themen

Knowledge Cards können auf der Vollanzeige eines Titel in der rechten Spalte über den i-Button aufgerufen werden. Dieser erscheint nur, wenn Informationen auf der Knowledge Card angezeigt werden können. Über die Knowledge Card kann die Detailseite aufgerufen werden. Knowledege Cards enthalten Hintergrundinformationen zu Person/Thema sowie einen Link zu einer Suche nach dieser Person oder dem Thema. Die Suchen entsprechen einer Suche nach den Begriffen in der erweiterten Suche in Verfasser/Beitragende, resp. Thema (analog zum Klick auf den Namen/das Thema in der rechten Spalte der Vollanzeige). D.h. es werden alle Aufnahmen in swissbib mitberücksichtigt und nicht nur die jeningen, die im linked-Prozess mit dieser Person/Thema verlinkt wurden.

Detailseiten zu Personen und Themen

Die Detailseiten enthalten ausführlichere Informationen zu Person/Thema. Zudem enthalten sie ein Browsing-Angebot, d.h. Suchabfragen, zum Kontext von Person/Thema die als Trefferliste, Slider oder Tag-Cloud dargestellt werden. Weiter enthalten sind die Links zu den externen Quellen, aus denen die angezeigten Daten bezogen werden.

Hintergrundinformationen zu den Erweiterungen

Daten und Suchabfragen auf Personenseiten und Knowledge Cards

Informationen zu Personen

  • Personen-Datensätze werden aus den Feldern 100 und 700 in den bibliographischen Aufnahmen gebildet.

  • Diese Personen-Daten werden mit VIAF und DBpedia gematcht. Voraussetzung dafür ist, dass entweder eine GND-Nummer oder Lebensdaten (egal ob Geburts- oder Todesdatum) in den Feldern 100/700 vorhanden sind.

  • Auf Grund der unterschiedlich erfassten Daten - mit GND-Nummer, mit Lebensdaten, ohne Lebensdaten oder GND-Nummer - entstehen für die gleiche Person mehrere Datensätze. Dies lässt sich nicht vermeiden und führt einerseits dazu, dass nicht immer ein i-Button hinter dem Personennamen auftaucht und dazu, dass auf den Detailseiten manchmal eine Person in den Slidern mehrfach angezeigt wird.

  • Die auf den Knowledge Cards und Detailseiten angezeigten Informationen stammen aus DBpedia und VIAF (nicht tagesaktuell, im Moment basierend auf älteren Dumps).

  • DBpedia bietet mehrsprachige Informationen. Wenn vorhanden, werden die Inhalte daher in der Oberflächensprache angezeigt. Wenn nicht vorhanden, wird englisch angezeigt.

Konfiguration der Browsing-Angebote

  • Mit xxx verwandte Themen: Themen, die in Feld 650 mit GND-Nummer in den Aufnahmen erfasst sind, wo diese Person in Feld 100 oder 700 vorkommen. Auf der Knowledge Card werden sie als Text aufgelistet, auf der Detailseite als Tag Cloud.

  • Medien von und zu xxx: Eine Suche in swissbib nach Verfasser/Beitragende = Personenname (analog einer Suche in der erweiterten Suche und jener auf der Knowledge Card bei Klick auf "Mehr Medien von xxx" ausgelöst wird).

  • Mit xxx genannte Personen: Personen, die in den gleichen Aufnahmen wie diese Person in den Feldern 100 oder 700 vorkommen.

  • Personen mit gleichen Genres: Personen, die in der DBpedia das gleiche Genre haben wie diese Person.

  • Personen der gleichen Bewegung / Epoche: Personen, die in der DBpedia das gleiche movement haben wie diese Person.

Daten und Suchabfragen auf Themenseiten und Knowledge Cards

Informationen zu Themen

  • Es werden nur Themen für Knowledge Card und Detailseite berücksichtigt, die in Feld 650 mit GND-Nummer erfasst sind.

  • Die auf Knowledge Card und Detailseiten angezeigten Informationen stammen aus der GND (Abzug, der drei mal jährlich aktualisiert wird, aktueller Stand: Februar 2018)

  • Übergeordnete Themen: Es werden Themen angezeigt, die im GND-Satz als übergeordnetes Themen erfasst wurden.

  • Untergeordnete Themen: Es werden ausgewählte Themen angezeigt, in deren GND-Satz das aktuelle Thema als übergeordnetes Thema (broaderTermGeneral (obal) und broaderTermGeneric (obge)) erfasst wurde.

  • Verwandte Themen: Es werden Themen angezeigt, die im GND-Satz als verwandte Themen erfasst wurden.

Konfiguration der Browsing-Angebote

  • Medien zu xxx: Eine Suche in swissbib nach dem akutellen Thema in Thema (analog einer Suche in der erweiterten Suche).

  • Personen zu xxx: Personen, die in Aufnahmen, wo das aktuelle Thema in Feld 650 mit GND-Nummer vorkommt, in den Feldern 100 oder 700 vorkommen.

  • Medien zu übergeordneten Themen: Eine Suche in swissbib nach allen übergeordneten Themen.

  • Medien zu untergeordneten Themen: Eine Suche in swissbib nach allen untergeordneten Themen.

Development (2019-2020)

Die Workflows zur Verlinkung und Anreicherung der Daten wurden vollständig überarbeitet. Die Datenverarbeitung basiert neu auf Apache Kafka.

Als zusätzliche Quellen für die Anreicherung von Personendaten kamen Wikidata und die GND hinzu.

Die Anreicherung mit externen Daten wurde auch für Organisationen (Körperschaften und Konferenzen) implementiert. Auf der Oberfläche wurden Knowledge Cards und Detailseiten für Organisationen ergänzt.

Die Schnittstelle data.swissbib.ch wurde neu implementiert.

Blog posts

Code

linked swissbib on GitLab

Screenshots

Person (Knowledge Card)

 

Person (Detailseite)

 

Organisation (Knowledge Card)

 

Organisation (Detailseite)

 

Thema (Knowledge Card)

 

Thema (Detailseite)